Gedichte zum Thema Tannenbaum

Einen internationalen Weihnachtsgruß

Trotz oder vielleicht sogar wegen seiner heidnischen Wurzeln lässt sich der Tannenbaum gar nicht mehr von Weihnachten wegdenken. Er verbreitet nicht nur seine Nadeln, sondern auch einen herrlichen Duft im Wohnzimmer und bildet den feierlichen Mittelpunkt der ganzen Weihnachtsfeierlichkeiten. Aus gutem Grund wird er in Weihnachtsliedern besungen und auch in Weihnachtsgedichten, die man für die Weihnachtskarten einsetzen oder an Heiligabend vortragen kann, gerne erwähnt

Weihnachtsgedichte unter den Thema Tannenbaum

Drei Fotos können Sie in dieser Karte hochladen

Es folgen drei selbst verfasste Weihnachtsgedichte, in denen dem Tannenbaum eine gebührende Rolle eingeräumt wird:

Es steht ein schöner Tannenbaum

auch für dich in unserem Raum

wir freuen uns

an unsren Gaben

und wollen uns mit dir

herzhaft daran laben.

———————————–

Im Kerzenschein

der Tannenbaum

füllt mit Licht den ganzen Raum

liegen noch Geschenke drunter

hei, da sind wir froh und munter.

———————————

Strohsterne am Tannenbaum

es ist so weit

man glaubt es kaum

ein Kind im Stroh

macht uns alle froh.

Haben Sie Lust, angeregt durch das letzte Gedicht, selber so wie früher Strohsterne für den Weihnachtsbaum zu basteln?
Hier auf YouTube in diesem Video wird Ihnen das haarklein gut erklärt.