Fest der Gläubigen

Feiern Sie besinnlich im Kreise Ihrer Lieben

Weihnachten ist das Fest der Gläubigen

Weihnachten hat viele Funktionen: es wird gerne als Familienfest oder als Fest der Liebe bezeichnet. Der Einzelhandel sieht darin möglicherweise vor allem eine erfolgreiche Aktion zur Verkaufsförderung. Dabei ist Weihnachten natürlich zuerst und vor allem ein Fest für die Christen dieser Welt, die damit die Geburt Jesu feiern. Es ist eine fröhliche Feier, das Fest der Gläubigen.

 

Die Ankunft von Gottes Sohn bedeutet für die Gläubigen:

Gott bietet uns in seinem Sohn die Möglichkeit zur Vergebung und Versöhnung an.

Das ist das größte Geschenk von allen!

Ein Gedicht für das Fest der glaubenden Christen

In diesem Sinne ist alles andere, was sonst noch so mit Weihnachten verbunden wird, zweitrangig und in diesem Glauben wird die Frage nach der Bedeutung von Weihnachten folgendermaßen beantwortet:

Weihnacht?

Vom hohen Himmelsthron

schenkt uns heut

Gott seinen Sohn

er hat ihn uns gegeben

damit wir leben.

Abschließend folgt noch ein Gebet, das Menschen in ihrem Glauben bestärkt:

Gott kommt zu uns.

Wir müssen nicht mehr

zweifelnd nach ihm fragen.

Gott kommt zu uns

um seine Gnade allen anzusagen.

Gott kommt zu uns und lässt uns wieder hoffen;

denn sein Herz ist für alle Menschen offen.

Gott kommt zu uns

 

Vielleicht möchten Sie auch lieber Ihre ureigenen Gedanken aufschreiben, das geht natürlich auch. Diese Gedichte, die an Gott verweisen, sind nur eine Anregung, was Sie dieses Jahr auf Ihre Weihnachtskarten drauf schreiben können. Wenn Sie sich abends etwas Zeit und Muße nehmen, fallen Ihnen bestimmt ein paar tiefergehende Gedanken ein, die Sie niederschreiben können.

Diese Gedichte sind ideal, un auf der Innenseite einer solchen Weihnachtskarte gedruckt zu stehen. Es gibt in so einem Kartenwebshop eine riesige Auswahl und Sie können die Karten noch auf Ihre persönlichen Wünsche abstimmen.

Falls Sie eine geschäftliche Weihnachtskarte brauchen, lesen Sie doch bitte dort weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.